Gesang

Das einzige Instrument, das jeder immer bei sich hat? - Die menschliche Stimme.

Sie ist das Instrument mit dem unmittelbarsten Zugang und gleichzeitig Grundlage zur Interpretation für alle Instrumentalfächer. Außerdem ist sie als einzige in der Lage, nicht nur Emotionen, sondern auch textlichen Inhalt zu transportieren.

Stimmbildnerische Betreuung sollte bei Kindern in der musikalischen Früherziehung an leicht singbaren Liedern beginnen. Der solistische Gesangsunterricht sollte nicht vor dem Stimmwechsel (Mutation, Stimmbruch) einsetzen, d.h. bei Mädchen mit ca. 15, bei Jungen mit ca. 16 Jahren.
Zunächst steht dabei die Stimmbildung im Vordergrund, also der richtige Umgang mit dem “Instrument Stimme”.
Dieser beinhaltet das Erlernen korrekter sängerischer Haltung und Atmung, sowie technische Übungen zur Sicherung des Tonansatzes und der Erweiterung des Stimmumfanges. Je nach Fortschritt kann dann Literatur vielfältigster Schwierigkeitsgrade und Stilrichtungen (Lied/ Oratorium/ Oper/ Musical, Rock, Pop, Jazz  etc.) zum Einsatz kommen.

Wichtige Ziele sind außerdem die Förderung der Selbstwahrnehmung sowie des Selbstbewusstseins, der kompetente Umgang mit der eigenen Stimme und ein sicheres Auftreten vor anderen Menschen. Die Schüler lernen hier also nicht nur Gesang, sondern arbeiten an der Bildung ihrer Persönlichkeit. 

Wir bieten im Einzelunterricht klassischen Gesangsunterricht  sowie Rock/Popgesang an.