Elementarunterricht von 0 bis 6

Der Start in der Musikschule beginnt zumeist mit der Teilnahme an einem Elementarkurs für Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und sechs Jahren.

Hier erfahren die Kinder durch Singen, Musizieren mit Orffinstrumenten, Musikhören und Tanzen eine allgemeine musikpädagogische Förderung. Sie sollen dauerhafte Freude an Musik und dem eigenen Musizieren gewinnen.

Für die ganz Kleinen bieten sich die Eltern/Kind-Gruppen an, in denen die Kinder mit elterlicher Unterstützung behutsam an die Musik herangeführt werden.

Bei der musikalischen Früherziehung werden Kinder im Kindergartenalter in ihrer musikalischen Entwicklung gefördert. Dabei werden besondere Schwerpunkte auf die Förderung des rhythmischen Bewegungsgefühls und der musikalischen Klangvorstellung, sowie der Hörerziehung und Stimmbildung gelegt. Die Kinder lernen verschiedene Musikinstrumente kennen und musizieren selbst mit einfachen Instrumenten.  Die musikalische Früherziehung bildet damit die Grundlage für eine weitere musikalische Ausbildung und fördert die allgemeine kindliche Entwicklung.

Um nun das individuell am besten geeignete Instrument zu wählen, können die Kinder anschließend das Instrumentenkarussell besuchen. Hier können sie unterschiedliche Instrumente ausprobieren und so feststellen, welches ihnen am meisten liegt.